Alles über Bartagamen

Hier möchte ich an der Stelle mal etwas über Bartagamen berichten .

Namen und Arten:

Es gibt 8 Arten von Bartagamen,

1.Pogona barbata - östliche Bartagame

2.Pogona henrylawsoni - Zwergbartagame

3.Pogona microlepidata - Kimberleybartagame

4.Pogona minima - Kleine Bartagame

5.Pogona minor - Westliche Bartagame

6.Pogona mittchelli - Mitchells Bartagame

7.Pogona nullarbor -Nullaborbartagame

8.Pogona vitticeps -Streifenköpfige Bartagame

Die einzelnen Arten sind jeweils zu unterscheiden an Hand von Größe, Kopfform und der Anordnung der Stachelschuppen .

Herkunft:

Die Heimat aller Bartagamen ist Australien .

Je nach Art bevorzugen die Tiere Buschland und Steppen, wie auch trocknen/heißen Wüstenregionen mit Büschen und Gräsern .

 

Haltung von Bartagamen im Terrarium

Zuvor möchte ich alle ansprechen, die sich eine oder mehre Bartagamen anschaffen möchten.

Informiert euch bitte gut über die Haltung und Ernährung der Tiere.

Es gibt immer noch Leute die Spontankäufe machen und im Grunde von den Tieren nichts wissen.

Meine Meinung ist:

Erst informieren , dann kaufen !

Es ist zum Wohl der Tiere!

Wenn ihr euch entschieden habt Bartagamen zu halten,

 ist meißt die Frage.

Sollen es Jungtiere oder Adulte(Geschlechtsreif)

 Tiere sein?

Bei Jungtieren reicht ein Terrarium von der Größe  

80cm  x 40cm x 50cm .

Aber die Tiere wachsen in den ersten Wochen sehr schnell und man sollte sich bewu�t werden das das kleine Terrarium nicht lange reicht.

Ich persönlich würde für Jungtiere immer ein großes Terrarium nehmen .

Man sollte sich dann doch für ein Terrarium von mindestens 120cm x 60cm x 60cm , für zwei Tiere kaufen.

So braucht man später nicht nochmal eins kaufen.

Die Terrarien können natürlich auch größer sein, für adulte Tiere.

Bei Jungtiere sollte man das Terra für eine gewisse Zeit eine Trennwand einsetzt, sonst würden die Kleinen bei der Beutejagt nicht so viel ab bekommen.

 

Einrichtung

Es sollten bei der Einrichtung , Sonnenplätze  und Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere geschaffen werden.

Und was zum klettern wäre auch sehr angebracht.

Futterschale und ein Becken mit Wasser sollte auch nicht fehlen, denn manchen Bartagamen baden gern.

Der Boden sollte mit Reptiliensand ausgestattet sein.

 

Beleuchtung

Meine Tier bestrahle ich mit Sunspots und Daylights-spots. Zusätzlich haben alle Terrarien eine Arcadia 3D-Reptile Röhre oder eine HQL -Lampe.

 

Ernährung

Bartagamen fressen Insekten, Obst und Gemüse.

Insekten: Heimchen, Grillen ,Heuschrecken, Schaben, Mehlwürmer, Zophobas und Babymäuse.

Gemüse: Salat, Paprika, Möhren,Petersilie, Löwenzahn, Klee, Tomaten, Salatgurke .

Obst: Äpfel, Birnen, Kirschen(ohne Kern), Wassermelone,Beeren allgemein, Pfirsiche,Trauben .....

Bitte achtet darauf das die Futtertier mit Vitaminpulver bestäubt werden!!!

Korvemin Reptil oder

von Repco Vita Totaal (aus den Niederlanden)

Zucht

Nach der 8-12 wöchigen Winterruhe ist ein verstärktes Paarungsverhalten bei den Bartagamen zu sehen.

Nach ca.3-4 Wochen nach der Paarung legt das Weibchen zwischen 20-35 Eier ab.

Bei jüngeren Weibchen sind es meistens etwas weniger, im Schnitt 8-16 Stück.

Die Eier sollten nach der Ablage, vorsichtig in die vorbereiteten Heimchendosen platziert werden und in den auch vorbereiteten Inkubator gestellt werden.

Es sollte eine Temperatur 27°-29° im Inkubator sein und eine Luftfeuchtigkeit von 80%-95%.

  Dann werden die Eier für die Zeit von 60-80 Tagen ausgebrühtet .                                                

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!